Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Über Dieses Blog

  • : Der Friedrichshainer Autorenkreis
  • : Vorstellung der Autorengruppe, Schreibaktivitäten, Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation zwischen Schreibenden
  • Kontakt

geprüft & gespeichert

 

germanist 

 

marbach Germanistik im Netz - Virtuelle Fachbibliothek Germanistik  

Gegen deutsche Kriege

1. Mai 2008 4 01 /05 /Mai /2008 09:00

Weil er  
unter der Last
seiner Ketten

zusammengebrochen war,
wurde er
„auf der Flucht erschossen“.

(Slov ant Gali)

Diesen Post teilen
Repost0
1. Mai 2008 4 01 /05 /Mai /2008 07:02

Gerade wer gegen Regeln verstoßen möchte, sollte sie kennen.
Da Lyrik mit Klang zusammenhängt...

steigender u. fallender Rhythmus:

 

1. aufsteigende Sprechtakte (Glieder): xx

                                                                                                                         (Heine,Traumbilder)

            Was treibt / und tobt / mein tolles / Blut?

            Was flammt / mein Herz / in wilder / Glut?

 

2. absteigende Sprechtakte (Glieder): xx

            Füllest / wieder / Busch und / Tal

 

3. auf- und absteigende Sprechtakte (Glieder): xxx

                                                                                                                             (Kuba, Bauhebe)

            In Waage / und Winkel / und Lot ist das / Haus.

            Heut gehen die / Maurer / und Zimmerleut / aus.

 

Taktgeschlecht:

 

1. zweisilbige Takte dominieren (gerades Taktgeschlecht, ‘Zweivierteltakt’):

            Anmut / sparet / nicht noch / he

 

auch mit Auftakt:

            Es / schlug mein / Herz, ge-/schwind zu / Pferde

 

auch bei freier Füllung. Takte mit mehr als zwei Silben:

                                                                                                                           (Goethe, Erlkönig)

            Wer / reitet so / spät durch / Nacht und / Wind?

 

noch freier und bewegter beim Knittelvers:

                                                                                                                                          (Goethe)

            Wer ge-/ringe / Ding / wenig / acht’t,

            Sich / um ge-/ringere / he / macht.

 

2. abgestufte Hebungen (1. Tonsilbe der 2. übergeordnet):

            Eins, zwei, drei, vier, / fünf, sechs, sieben,

            Eine Bauers-/Frau kocht ben…

 

3. dreisilbige Takte dominieren (daktylische Verse, ‘Dreivierteltakt’):

            Anke von / Tharaw öß, / de my ge-/föllt,

            Se öß mihn / Lewen, mihn / Goet on mihn / Gölt.

 

auch mit eingeschobenem zweisilbigen Takt:

                                                                                                                    (Mühsam, Zum Beginn)

            Wollt ihr die / Freiheit, so / seid keine / Knechte!

            Wollt ihr das / Glück, so / schaffet das / Rechte!

            Wollt ihr die / Früchte, so / akkert die / Saat!

            Wollt ihr das / Leben, so / leistet die / Tat!

 

4. dreisilbge. Takte dominieren, Haupt- u. Nebenhebgn. (‘schwere daktylische Verse’):

                                                                                                                                       (Volkslied)

            Mein / Schatz ist ein / Schneider,

            Ein / Schneider muß / sein.

 

auch mit unterschiedlicher Silbenlänge ( 2 : 1 : 1 ):

                                                                                                                            (Goethe, Egmont)

            Freudvoll und / leidvoll, ge/dankenvoll / sein;

            Hangen und / bangen in / schwebender / Pein

            Himmelhoch / jauchzend, zum / Tode be-/trübt;

            Glücklich al-/lein ist die / Seele, die / liebt.

 

 

Diesen Post teilen
Repost0
30. April 2008 3 30 /04 /April /2008 06:31

Aus den Rauchringen

des in versmogter Zeit

verkohlenden Geistes

berge ich tränenden Auges

Laub

ungekeimter Bäume.

 

Im Halbschlaf

peitsche ich den spukenden Stumpf,

den der Sturm

aus dem Ufersand riss,

mit dem Garn,

das keinen Ausweg weist.

 

Unter der Maske des Clowns

nehme ich Platz

auf hufzerwirbelten Sägespänen

bis zum Morgendunst,

streichle

mit schwebenden Händen,

unsichtbare Kinderköpfe

und borge mir

Vergessen.

(Slov ant Gali)

Diesen Post teilen
Repost0
29. April 2008 2 29 /04 /April /2008 05:56

In der Zeit,

die das Buch braucht

zum Flug

von seinem Platz

im Regal

auf meinen Kopf,

sterben

sieben

Kinder;

in der Zeit,

die ich brauche,

es zurück

zu stellen,

siebzehn.

Einen Moment

träumt meine Beule

für sie weiter.

 

(Slov ant Gali)

 

 

Diesen Post teilen
Repost0
28. April 2008 1 28 /04 /April /2008 06:14

Am Teppich dem weichen

deute ich geheime Zeichen

an diesem Grunde mag es liegen

dass fremde Welten zu mir fliegen

 

Treib ich abends auf ihm Sport

versetzt mich das an einen Ort

der hier nicht, ist vielleicht im Morgen,

verjagt´s für den Moment mir Sorgen

 

will geldlos herrlich abgehoben

die ganze Welt von oben loben

schäume Bilder immer bunter

 

 das Finanzamt holt mich runter

 

 

(Slov ant Gali)

Diesen Post teilen
Repost0
27. April 2008 7 27 /04 /April /2008 07:23

Eventgeschult

sehe ich

durch das Glas

meines Fensters

in den Zwillingstürmen

des neuen Jahrtausends

wie Jets

mit Banknotentragflächen

mir entgegen

düsen.

 

Ich

hauche nur

feuchten Atems

gegen die Scheibe.

Mein Welten komponierendes Hirn

findet keine Vernetzung

mit den Noten eines Liedes.

 

Rettungsfallschirme

aus Kampfanzugstoff

passen nicht zu mir

Ich suche den Fahrstuhl

der mich vor dem fernsehkalten Tag

in den Heizungskeller bringt.

 

Wer findet einst

die Abdrücke

meiner flüchtenden Füße

im erstarrten Brei

des Treppenhauses?

(Slov ant Gali)

Diesen Post teilen
Repost0
26. April 2008 6 26 /04 /April /2008 06:29

Teil 1

Die Ankunft der Breeze

 

Ela Lasen

Es juckt, als läge Ela auf einem Ameisenhaufen. Am Rücken ist ihre Kleidung zerfetzt. Ela graust. Sie träumt also nicht, und wenn ihre Sinne so allmählich wiederkommen, dann muss etwas passiert sein. Ein Schlag auf den Kopf, ein Unfall, Sturz, eine OP… Etwas, woran sie sich nicht erinnern kann. Sie begreift noch nicht einmal, womit sie bekleidet ist. Auf jeden Fall schützt sie der hinten offene Anzug nicht vor dieser Schilfwiese. Ja, diese seltsamen Pflanzen ähneln Schilf. Aber was …

Gelandet… Der Wortfetzen drängt sich in ihr Gedächtnis. Sie war in einem Shuttle…

Sie versucht sich zuzureden: Komm, Ela, steh erstmal auf! Sie stöhnt. Die Stängel wachsen dicht an dicht, mehr als einen halben Meter hoch. Ela braucht nur einen anzutippen, schon schießt er Unmengen winziger Samenpfeile auf sie ab. Sofort ist ihr Anzug milchig grün. Am Rücken, an den Händen, am Hals und im Gesicht, überall dort, wo die Haut ungeschützt ist, juckt es unerträglich.

Ela liegt inmitten einer Lichtung. Zur Krönung steht die fremde Sonne gerade im Zenit. Ihre brennend heißen Strahlen unterscheiden sich von denen der irdischen durch einen schwachen Violett-Ton. Dadurch erscheint das gesamte Bild so unwirklich.

Ela ruft sich zur Ordnung: Sieh nicht nach oben! Wieder blinkt ein Erinnerungsfetzen auf: Eigentlich müsste sie einen Schutzanzug anhaben. Der ist Pflicht! Keiner darf ohne nach draußen. Keime, Strahlung…

Warum auch immer: Sie steckt in keinem Schutzanzug.

Die Lichtung ist von Wald umgeben: Bäume, deren Kronen oben ein ineinander verschlungenes Gewirr bilden, dass nicht zu erkennen ist, wann der eine aufhört und der andere anfängt. Unten sind nur nackte Stämme zu sehen, ähnlich wie Ela sie von durch Menschen angepflanzten Kiefern kennt. Ela geht los. Nach der Hälfte des Weges ist die Hose zerfetzt, und ihre Beine brennen wie nach einem Überfall von Mörderbienen. Aber es hilft nichts. Sie überwindet auch den Rest der Strecke und sinkt erschöpft im Schatten nieder. Verunsichert überlegt sie noch immer, was mit ihr sein könnte, ob sie Fieberwahnvorstellungen hat, krank ist … Mehr als ihre heiße Stirn und die allgemeine Schwäche kann sie nicht feststellen. Sie hätte wenigstens eines der Notfallsets gebraucht, das jeder aus der Mannschaft während der Einsätze bei sich trägt.

Mannschaft …? Einsätze …? Notfallset …? Die Zeit, mit der diese Begriffe verknüpft sind, kann nicht lange zurückliegen. Was ist nur geschehen? Ela will sich unbedingt erinnern, aber irgendetwas blockiert ihren Versuch.

Inzwischen ist sie furchtbar müde. Aber die Angst. Ela will unbedingt wach bleiben. Zwar hat sie bisher noch kein einziges Tier gesehen. Aber welches Lebewesen verirrte sich bei dieser Mittagshitze auch auf die ungeschützte Lichtung? Vielleicht gibt es so etwas wie kollektiven Mittagsschlaf. Oder die Tiere kennen einfach das Teufelsgras. Oder alles zusammen. Vielleicht wartet aber schon ein Raubtier im Hinterhalt auf Zeichen der Schwäche seiner künftigen Beute. Auf Elas Schwäche also.

Das Manuskript von Slov ant Gali wird vorab als "Fortsetzungsroman" testweise vorgestellt.

Diesen Post teilen
Repost0
25. April 2008 5 25 /04 /April /2008 07:42

das gewehr

ist nicht schuldig

 

geschäftsführer

reiben sich

die hände

kugeln 

lassen

kassen

klingeln

 

das gewehr träumt

gut geölt

von staunenden

museumskindern

 

(Slov ant Gali)

Diesen Post teilen
Repost0
14. März 2008 5 14 /03 /März /2008 12:23

nicht einmal richtig
geschmeckt
haben sie mir
die wohlriechenden trichterlinge
die du wohldosiert
meinem zeitgulasch
endlich tödlich
beigemischt
die nächsten
musst du dir
allein braten 

auf meinem trampelpfad
ins dickicht übermorgen
schrecken mich
geschossene stunden
mein gesang wird sie mir
apportieren


(Slov ant Gali)
Diesen Post teilen
Repost0
10. März 2008 1 10 /03 /März /2008 08:36

Die Tage dorthin

fangen

wohin ihr Altern

mit mir geht

 

die Jahre fort-

gegangen

im Verweilen

nah

wo seither

deine Brücke

atemlos

verweht

(A. Diehl)

Diesen Post teilen
Repost0

Buttons

frisch gebloggt  Blogvisor - Toplist für Blogs und Blogverzeichnisse
 Listinus Toplisten 

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Bloggeramt.de

 Listiger BloganzeigerBlogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Blogverzeichnis test Blogverzeichnis
Add to Technorati FavoritesBlog Button
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deblog-o-rama.de Autorengruppen Top1000